Das richtige Kinderbesteck – Worauf Eltern achten müssen

das richtige KinderbesteckUm Kindern eine gerechte Nahrungsaufnahme ermöglichen zu können, sollte von Anfang an Wert darauf gelegt werden, dass die Kleinen das für sie passende Besteck erhalten. Hierfür bietet sich Kinderbesteck aus Edelstahl an. Dieses kann mit dem Namen des Kindes graviert werden und eignet sich auch als Geschenk. Zur weiteren Auswahl stehen Plastik- und Kunststoffbestecke sowie Gabeln, Messer und Löffel aus Metall. Ganz gleich, ob günstig oder teuer, das Angebot ist riesig. Wichtig ist vor allem, dass das Kinderbesteck praktisch, handlich und frei von Schadstoffen ist. Außerdem eignet sich ein robustes als auch widerstandsfähiges Material – denn wie die Launen der Kleinen so sind, fliegen des Öfteren Löffel und Gabel durch die Küche. Natürlich kommt auch ein verspieltes und Kinder ansprechendes Design in Form von Aufdrucken mit Comicfiguren oder Tiergravuren infrage.

Der erste „eigene“ Löffel – Das richtige Kinderbesteck

Ab dem sechsten Lebensmonat fangen Kinder an, mit dem Löffel zu speisen. Hierfür bietet sich ein Breilöffel aus Kunststoff an. Darüber hinaus ist ein extra langer Stil vorteilhaft, um das Auslöffeln aus den größeren Breigläschen zu vereinfachen. Ein besonderes Auge sollten Sie darauf haben, dass der Breilöffel ein Prüfzeichen besitzt und keinerlei Weichmacher enthält. Da die Kunststoff-Breilöffel leicht sind, können Kleinkinder ab dem sechsten Monat damit umgehen.

Small plastic bowls and spoonsMeistens fällt es den Kleinen anfangs noch recht schwer, mit dem Löffel zu essen. Sobald Ihr Kind sicher im Umgang mit dem Löffel ist, können Sie ihm das Essen mit der Kindergabel beibringen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich nicht mit der Gabel in die Zunge oder in das Zahnfleisch sticht. Vor allem ist es aber wichtig, bei Messern zum Kinderbesteck zu greifen. Kindermesser besitzen keine scharfe Spitze, sind stumpf und schützen dadurch vor Verletzungen. In erster Linie sollte das Kindermesser als Schieber verwendet werden beziehungsweise als Erleichterung zur Nahrungsaufnahme vom Teller.

Linktipp: Das richtige Kinderbesteck – Ratgeber rund um Löffel, Gabel, Messer und Teller