Das richtige Spielzeug auf der Krabbeldecke

Spielzeug auf der krabbeldeckeWenn Babys anfangen zu krabbeln, um die Welt zu entdecken, dann ist ihre Neugier auf bewegliche bunte Spielzeuge sehr groß. Krabbeln ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung eines Kindes. Es trainiert die Muskeln und Gelenke und schult die Motorik.

Spielzeug auf der Krabbeldecke helfen Babys bei der Entwicklung

Besonders vorteilhaft sind Krabbeldecken. Sie bieten eine weiche Unterlage und federn bei den ersten Krabbelversuchen das Umkippen des Kindes etwas ab. Krabbeldecken können flexibel in
jedem Raum ausgebreitet werden, so dass das Krabbelalterkind immer in Sichtweite ist.

In den ersten Monaten können sie aber auch als weiche Unterlage in Laufstellen sehr hilfreich sein. Im Krabbelalter sollten am Laufstall viele bunte Spielsachen befestigt werden, die sich bewegen oder laute Geräusche machen. Die Kinder werden sich sinnvoll mit den Spielzeugen beschäftigen und zusätzlich ihre Motorik und Fingerfertigkeit trainieren.

Krabbelkinder lieben Autos, Bälle und Rutschspielzeuge

Alles, was das Kind greifen oder zum hinterher krabbeln animiert, ist für Kleinkinder optimal geeignet. Spielzeuge, die sich bewegen sorgen dafür, dass das Kind schneller laufen lernt. Es wird versuchen, dem Spielzeug zu folgen. Neben optischen Signalen sind für Krabbelkinder auch hörbare Klangfunktionen wie kleine Glöckchen oder ein leises Knarren ein Anreiz, sich fortzubewegen.

lchelnEine Krabbeldecke hat den Vorteil, dass das Kind nicht auf dem blanken Fußboden liegt. Sie bietet Geborgenheit und Wärme. Sollte ein Kind vom Spielen müde geworden sein, so wird es sich einfach auf die Krabbeldecke kuscheln und einschlafen. Krabbeldecken lassen sich gut selber waschen und bleiben somit immer hygienisch frisch. Neben rollenden und Spielsachen sind auch Kuscheltiere auf der Krabbeldecke sehr sinnvoll. Bereits seit der Geburt begleiten Kuscheltiere die Kinder bei ihrer Entdeckungsreise und sind echte Klassiker. Sie haben aber auch einen spielpädagogischen Wert. Das Kind knüpft zu seinem Kuscheltier eine starke emotionale Bindung. Eltern sollten aber immer darauf achten, dass nicht zu viele Kuscheltiere vorhanden sind. Ideal sind 3 bis 4 Stück. Dann kann sich das Kind bei der Auswahl des Lieblingskuscheltieres besser entscheiden.

Werbung

Die Auswahl an Krabbeldecken ist riesig. Für jede Raum- und Laufstallgröße ist etwas passendes dabei. Eine gute Krabbeldecke sollte groß und schadstofffrei sein. Es wird zwischen klassischen Modellen unterschieden, die meistens als große Unterlage genutzt werden. Viele Modelle verfügen über kindliche Motive und bunte Farben. Das Kleinkind soll sich darauf immer geborgen und wohl fühlen. Moderne Krabbeldecken bieten dem Kleinkind etwas Entertainment und sind mit den verschiedensten Spielmöglichkeiten ausgestattet. Quitschende, weiche, rauhe und laute Elemente sind vorhanden, die den Spieltrieb des Kindes wecken. Besonders vorteilhaft ist eine Kombination aus Krabbeldecke und Spielbogen. An einem Spielbogen sind viele Elemente zum Spielen vorhanden.

Zur Krabbeldecken Kaufempfehlung gelangst du hier.

Passende Bücher zum Thema „Das richtige Spielzeug auf der Krabbeldecke“:

Amazon LieblingsmodelleLieblingsmodelle für Minis: Nähprojekte für Kinder bis 5 Jahre

Amazon Nähst du mir wasNähst du mir was?!: Kleidung, Spielzeug und mehr für Babys

Amazon Oje Ich wachseOje, ich wachse!: Von den 10 „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können