Spielhäuser für Kinder – Informationen und Tipps

Mit einem Spielhaus haben Kinder die Möglichkeit die eigenen Fantasien im heimischen Garten auszuleben. Sie können sich ganz wie die Erwachsenen benehmen und im Spiel Situationen aus dem Alltag nachspielen. Lesen Sie diesen Ratgeber mit Tipps, Infos und Empfehlungen zum Thema  Spielhäuser.

Was macht Spielhäuser so besonders?

Spielhäuser für Kinder können im Garten aufgestellt werden und bieten genügend Platz für ein fantasievolles Spielen. Die Spielhäuser, die im Handel käuflich zu erwerben sind, können mit speziellem Zubehör ausgestattet werden, sodass das Spielen zu einem Erlebnis wird. Bei vielen Spielhäusern sind auch schon kleine Bänke, Klingeln, Telefone oder Gardinen mit dabei, die vom Kind genutzt werden können, um das Spiel so realistisch wie möglich zu gestalten. Kinderspielhäuser eignen sich auch gut als Geburtstagsgeschenk. Sie können auch im Kinderzimmer aufgestellt werden. Der Aufbau ist aufgrund ausführlicher und übersichtlicher Anleitungen, die im Lieferumfang enthalten sind, in vielen Fällen oft in etwa einer Stunde erledigt. Außerdem ist das Spielhaus mit einem realistischen Briefkasten ausgestattet.

Spielhaus-Kauftipps: Darauf sollten Sie achten!

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über Sachen, die Sie bei der Entscheidung für ein geeignetes Spielhaus für Kinder beachten sollten. (Quelle: www.spielhaus-ratgeber.de)

  1. Altersangabe des Herstellers beachten

Vom Hersteller wird meist ein bestimmtes Alter empfohlen. Wenn Sie diese Angabe beim Kauf berücksichtigen, können Sie nichts falsch machen.

  1. Spannendes Spielhaus-Zubehör

Kinder möchten ihre Fantasien frei entfalten. Umso mehr Zubehör beim Spielhaus vorhanden ist, desto interessanter wird das Spiel für die Kinder. Zubehörmaterial können z. B. ein Telefon, kleine Gardinen oder ein Tisch mit Stühlen sein.

  1. Ausreichende Höhe des Eingangs und des Dachs

Je nach Alter und Größe des Kindes sollten Sie darauf achten, dass das Dach und der Eingangsbereich über eine ausreichende Höhe verfügen. Ist das Kind zu groß für das Spielhaus, kann es sonst zu bösen Kopfverletzungen kommen.

  1. Das Material

SpielhäuserEs gibt im Handel Spielhäuser aus drei verschiedenen Materialien. Sie können aus Holz, Kunststoff oder Stoff gefertigt sein. Wenn das Haus aus Holz hergestellt worden ist, sollte die Oberfläche immer so behandelt sein, dass die Kinder sich keinen Splitter einreißen können. Spielhäuser aus Kunststoff haben den Vorteil, dass Sie leicht und schnell mit Wasser aus einem Schlauch gereinigt werden können.

  1. Das Gewicht

Damit das Spielhaus im Garten oder Kinderzimmer schnell und unkompliziert von einem Platz an den anderen verschoben werden kann, sollte auf das Gewicht geachtet werden. In der Regel lassen sich die Kinder-Spielhäuser mit zwei erwachsenen Personen relativ einfach verschieben.

 

Empfehlungen und Tipps: Spielhaus-Beispiele

Kombinationsspielhaus von Roba:

  • Alter: ab 3 Jahren
  • Material: Holz
  • Zubehör: Telefon und eine kleine Fahne
  • verschiedene Spielmöglichkeiten (4 unterschiedlich bespielbare Seiten)
  • Spielvarianten: Kaufladen, Kaspertheater, Post, Bank, Kiosk
  • mögliche Rollenspiele: Banker, Postbeamter, Künstler, Verkäufer, Schauspieler
  • Aufbauzeit: etwa 1,5 Stunden
  • aufgrund geringer Maße auch für kleine Kinderzimmer geeignet
  • Preis: etwa 100,- Euro

 

Smoby Spielhaus „Friends House“:

  • Alter: ab 3 Jahren
  • Material: UV-stabiler Kunststoff
  • Zubehör: ein Picknicktisch mit zwei Bänken, elektrische Türklingel
  • auch für große Kinder gut geeignet
  • groß, geräumig und vielseitig
  • Fenster zum Öffnen
  • Montage mit Kunststoffschrauben
  • abwaschbar und leicht zu reinigen
  • Preis: etwa 450,- Euro