Archiv der Kategorie: Eltern

Yoga während der Schwangerschaft

Yoga während der Schwangerschaft

Yoga wurde vor 2000 Jahren als Bestandteil der indischen Heilkunde Ayurveda
entwickelt. Körper, Geist und Seele stehen dabei im Zentrum und sollen miteinander in Einklang gebracht und durch spezielle Körperpositionen (Asanas), Dehnungen und Atemübungen (Pranayama) gestärkt werden. Die Atmung ist dabei ebenso wichtig wie die körperlichen Übungen, um Stress abzubauen und eine wohltuende Entspannung zu bewirken.

Erst durch bewusstes und kontrolliertes Atmen entfalten die Yogaübungen die eigentliche Wirkung.

Weiterlesen

Ab wann sollte mein Kind in die Kita?

Ab wann sollte mein Kind in die Kita

In früheren Zeiten war es vollkommen normal, dass kleine Kinder von ihrer Mutter zuhause betreut wurden. In den Kindergarten wurden sie erst mit circa drei Jahren gebracht. Allerdings sieht das heutzutage etwas anders aus.

Eltern haben mittlerweile sogar einen rechtlichen Anspruch darauf, dass ihr Kind einen Platz in der Kita bekommt. Dies ist nötig, da es stetig mehr Frauen gibt, welche die Babypause bereits früher beenden, um wieder in ihren Beruf zurückzukehren. Doch ist dieses Vorgehen vorteilhaft für die Entwicklung der Kinder und ab welchem Alter ist der Kita-Besuch wirklich sinnvoll? Der folgende Beitrag klärt auf.

Weiterlesen

Von Barbies und Ritterburgen

Von Barbies und RitterburgenIn der deutschen Gesellschaft setzen sich Werte wie Toleranz und Gleichberechtigung langsam immer weiter durch. Klassische Rollenbilder werden unter Erwachsenen immer weiter hinterfragt und immer mehr Menschen, Frauen wie Männer lehnen eine traditionelle Aufgabenverteilung ab.

Während die Grenzen der Geschlechterrollen in der Welt der Erwachsenen immer weiter verwischen, bei Kindern wird mehr denn auf die Zuordnung von Geschlecht geachtet. An der Kleidung und im Spielzeugladen zeigt sich: die Rollen sind klar verteilt. Mädchen sollen sich mit Barbies, Plüschtieren und Feenfiguren beschäftigen. Jungen mit Rennautos, Ritterburgen und Actionhelden. Dabei wird bei der Verpackung peinlich darauf geachtet, dass die farbliche und stilistische Codierung peinlich genau darauf ausgerichtet ist, jeweils Mädchen und Jungen anzusprechen.

Weiterlesen

Oberkluge Elternsprüche von damals

Oberkluge Elternsprüche von damals

Solange du deine Füße unter unserem Tisch hast…”  Wer kennt diese oberklugen Elternsprüche nicht aus seiner eigenen Kindheit? Obwohl alle anderen Kinder ohne Jacke draußen spielen durften, musste man selber eine Jacke anziehen. Nach kurzem Hin und Her kam dann von meiner Mutter der Spruch: “Wir sind aber nicht die anderen!” Damit war die Diskussion beendet.

Oder wenn man mal nicht so gehört hat, dann kam vom Vater der Spruch: “Hast du Bohnen in den Ohren?” Gab es Ärger um die Hausaufgaben, dann kamen Sprüche wie: “Du lernst nicht für die Lehrer oder für uns. Du lernst für dich!

Bekennst du dich schuldig? – Benutzt auch du nun einige dieser oberklugen Elternsprüche?

Alle Kinder haben diese Sprüche damals gehasst. Aber nun, viele Jahre später, hat man eigene Kinder. Hast du dich schonmal dabei erwischt, dass du den einen oder anderen Spruch nun selbst gegenüber deinen Kindern verwendet hast? Oder vermeidest du diese Sprüche von damals komplett? Weiterlesen

Über die Balance – Familie – Wir – Ich und Du

Über die Balance – Familie - Wir – Ich und Du

Work-Life-Balance – dieses Wort ist in der heutigen Zeit allgegenwärtig. Jeder redet darüber! Der Begriff Work-Life-Balance steht für die Lebenssituation in der das Arbeits- und das Privatleben im Gleichgewicht miteinander stehen. Hört sich natürlich super an – wir betrachten das Ganze noch einen Schritt weiter: Wer eine Familie gegründet hat, der weiß, wie wichtig es ist, dass alles im Gleichgewicht miteinander ist – nicht nur Beruf und Familie.

Denn stimmt die Balance zwischen der Rolle als Eltern und der Beziehung als Paar oder auch die Beziehung zu sich selbst nicht, dann stimmt auch die Balance im Privaten nicht. Die Kinder werden von der Atmosphäre in der Familie geprägt und schauen sich ab was ihre Eltern ihnen vorleben, deshalb ist es umso wichtiger, dass sie einen respektvollen Umgang von euch als Paar sehen – aber auch euch als Individuum wahrnehmen, dass sich auch um die eigenen Bedürfnisse kümmert und kümmern darf. Weiterlesen

5 einfache Erziehungstipps

5 einfache Erziehungstipps

Die Erziehung von Kindern ist keine leichte Sache und fordert den Eltern viel Liebe und vor allem Geduld ab. Natürlich sind auch nicht alle Kinder gleich. Während sich manche mehr oder weniger problemlos an aufgestellte Regeln halten, brauchen andere in bestimmten Bereichen etwas mehr Unterstützung.

Ein solches Thema sind zum Beispiel die Tischregeln. Kinder haben damit oft Schwierigkeiten, vor allem, wenn sie aufgeregt oder müde sind. Zwar gibt es keine goldenen Regeln, nach denen Kindererziehung spielend funktioniert, auch, weil Erziehungskonzepte individuell sind. Dennoch gibt es einige allgemeine Tipps, mit denen diese verantwortungsvolle Aufgabe etwas leichter wird. Hier unsere Top fünf Erziehungstipps: Weiterlesen

Bakterien auf deinen Geräten entfernen

Bakterien auf deinen Geräten entfernen smartphone reinigen

Sie werden täglich mehrmals angefasst, dennoch beschäftigen wir uns selten damit, unsere elektronischen Geräte zu reinigen. Das sollten wir aber, denn durch die häufige Berührung von Computertasten, Smartphone-Screens und Co., sammelt sich dort Schmutz und damit auch viele Bakterien an. Gerade mit kleinen Kindern, die Smartphones und Fernbedienungen auch gerne mal in den Mund nehmen, sollte man aufpassen und die Geräte öfters mal reinigen.

Hier zeigen wir dir, wie du deine elektronischen Geräte wie Smartphone, Fernbedienungen und Laptop-Bildschirm reinigen kannst (für mehr Information dazu, klicke hier), um die Verbreitung von Keimen und Krankheitserregern zu vermeiden.

Smartphone reinigen: So geht‘s

Das Smartphone gehört heutzutage zu den am häufigsten benutzten elektronischen Geräten überhaupt und wird von vielen Besitzern auch fast überall hin mitgenommen (inklusive auf die Toilette!). Dreck und Bakterien sammeln sich auf dem Display und in den Anschlüssen an, weshalb es wichtig ist, dass du deinen ständigen Begleiter regelmäßig reinigst. Weiterlesen

Balance zwischen Arbeit und Schwangerschaft – Darauf müssen Sie achten

Balance zwischen Arbeit und Schwangerschaft – Darauf müssen Sie achtenTrotz der Herausforderungen und Unannehmlichkeiten ist die Schwangerschaft kein Ticket, um bei der Arbeit nachzulassen. Hier sind einige Tipps für den erfolgreichen Umgang mit jeder Situation, vom Teilen Ihrer Schwangerschaftsnachrichten bis zur Vorbereitung auf den Mutterschaftsurlaub.

Mildern Sie Ihre Symptome für ein entspannteres Arbeiten

Wenn Sie unter “Morgenübelkeit” leiden, wie bis zu 85 Prozent der Schwangeren, ist der beste Ratschlag möglichst oft zu essen. Kleine, gesunde Snacks den ganzen Tag über können Ihren Blutzuckerspiegel konstant halten und Übelkeit eindämmen.

Viele Frauen finden, dass Ginger Ale oder Zitronentropfen ebenfalls hilfreich sind. Für den Fall, dass Ihnen übel wird, sollten Sie sich während der Besprechungen einen Platz an der Tür schnappen, damit Sie diese schnell und ohne großes Aufsehen verlassen können. Wenn Ihre Symptome wirklich schwerwiegend sind, sollten Sie Ihren Arzt nach Medikamenten fragen. Weiterlesen

Schwangerschaftspiercings für den Bauchnabel

Schwangerschaftspiercings für den BauchnabelIn der Schwangerschaft gehen werdenden Müttern unglaublich viele Fragen durch den Kopf. Wie soll das Kind heißen? Was fehlt mir noch in der Erstlingsausstattung? Wo stellen wir den Wickeltisch hin?

Die allerwenigsten dieser Fragen drehen sich um Bauchnabelpiercings – was verständlich ist. Es lohnt sich dennoch, auch darüber nachzudenken. Frauen, die ein Bauchnabelpiercing besitzen und schwanger sind, sind nämlich gut beraten, auf ein sogenanntes Schwangerschaftspiercing umzusteigen. Warum dem so ist und welche Vorteile diese besonderen Piercings bieten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel. Weiterlesen

Kreative Auszeit im Alltag – 3 gute Gründe, der Kunst in deinem Alltag einen Platz einzuräumen – inklusive praktischer Tipps zur Entspannung durch Kunst

Kreative Auszeit im Alltag – 3 gute Gründe, der Kunst in deinem Alltag einen Platz einzuräumen – inklusive praktischer Tipps zur Entspannung durch Kunst
„Stressig“ ist wahrscheinlich eines der meist verwendeten Wörter, wenn es darum geht, den eigenen Alltag zu beschreiben. Ganz egal, ob es dabei um den Job oder das Familienleben geht – jeder kennt vermutlich das Gefühl, wenn die Gedanken Achterbahn fahren und man nicht mehr weiß, wo einem überhaupt der Kopf steht. In solchen Momenten ist es Zeit für eine kleine Ruheinsel im Alltag.

Genau eine solche Ruheinsel kannst du dir durch Malen und Zeichnen schaffen. Und bevor du jetzt mit dem „Ich kann eh nicht malen, das ist also nichts für mich“-Gedanken die Seite verlassen willst. Bitte lies weiter! Beim Malen und Zeichnen zum Entspannen geht es überhaupt nicht darum, meisterhafte Kunstwerke zu erschaffen. Es geht ums Malen an sich – der Weg ist das Ziel! Weiterlesen