Der Grüffelo und die kleine listige Maus

Der Grüffelo BuchvorstellungDas Kinderbuch Der Grüffelo handelt von einer kleinen Maus, die im Wald spazieren geht. Auf dem Weg durch den Wald trifft die Maus gefährliche Tiere – einen Fuchs, eine Eule und eine Schlange. Alle diese Tiere würden die kleine Maus gerne verspeisen und laden sie deshalb zu sich nach Hause zum Essen ein.

Buchvorstellung: Der Grüffelo von Axel Scheffler und Julia Donaldson

Aber die kleine Maus riecht den Braten und ist zum Glück schlau und listig. Sie erzählt, dass sie mit dem schaurigen Grüffelo zum Essen verabredet ist. Das Lieblingsessen vom Grüffelo ist zufälligerweise jedesmal das Tier, das die Maus loswerden will. Der Plan von der Maus geht auf und die Maus freut sich:

“Wie dumm von dem Fuchs/der Eule/der Schlange! Sie/Er fürchtet sich so.
Dabei gibt’s ihn doch gar nicht, den Grüffelo!

Weil die Maus sich einen geheimen Freund erspinnt, entgeht sie ständig neuen Gefahren. Aber was ist, wenn der der Wald tatsächlich einen lebenden Grüffelo beherbergt, dessen Leibspeise kleine Mäuse sind?

O Schreck, o Graus, ich fürchte mich so, es gibt ihn doch den Grüffelo!

Der Grüffelo BuchvorstellungDa trifft die Maus tatsächlich auf einen Grüffelo, der gerne Butterbrot mit kleiner Maus isst. Aber auch diesmal nutzt die kleine Maus ihren listigen Verstand und erzählt dem Grüffelo, dass sie das am meisten gefürchtete Tier im ganzen Wald ist. Der ungläubige Grüffelo folgt der Maus und trifft die drei Tiere vom Anfang der Geschichte. Als diese den Grüffelo sehen, ergreifen sie auf der Stelle die Flucht.

Das imponiert dem Grüffelo natürlich sehr und als die Maus dem Grüffelo von ihrem Lieblingsessen erzählt, sucht auch der Grüffelo schnell das Weite. Nun kann die Maus ganz in Ruhe ihre Nuss essen, ohne ihre Feinde zu fürchten.

Der Grüffelo: Vierfarbiges Pappbilderbuch*
  • Axel Scheffler, Julia Donaldson
  • Herausgeber: Beltz & Gelberg
  • Auflage Nr. 20 (14.11.2018)

Fazit

Der Grüffelo ist ein lustiges, etwas gruseliges, überraschendes und fantasievolles Bilderbuch. Der Text ist in Reimen geschrieben und enthält viele lustige Wörter und Reime. Die Bilder passen gut zu den Texten. Der Illustrator Axel Scheffler, zeigt in liebevollen Details, wie schaurig der Grüffelo ist und wie listig die Maus ist. Zum Beispiel wird der Moment, in dem die Maus den Grüffelo dann tatsächlich im Wald trifft, auf einer Doppelseite dargestellt. So ist man als Betrachter mitten in der Geschichte und fühlt mit der kleinen Maus mit.


Anzeige


Die Wiederholungen in der Handlung und der Wortgebrauch schaffen einen einladenden Textrhythmus. Das Buch eignet sich für Kinder im Kindergarten oder für Kinder, die in der Grundschule die ersten Leseübungen machen.

Der Grüffelo wird als unheimliches Tier dargestellt. Dabei ist er ein wenig dumm und leichtgläubig. Die Kinder lernen, dass man mit Geschick und List auch gegen große und finstere Gestalten ankommt.

Die Texte von Julia Donaldson und die Illustrationen von Axel Scheffler ergeben in diesem Kinderbuch eine großartige Kombination. Mit einer Vorlesezeit von knapp fünf Minuten ist Der Grüffelo ein gerne und oft gelesenes Buch in unserem Bücherregal.

Der Grüffelo: Vierfarbiges Pappbilderbuch*
  • Axel Scheffler, Julia Donaldson
  • Herausgeber: Beltz & Gelberg
  • Auflage Nr. 20 (14.11.2018)

Weitere Buchvorstellungen auf Krabbeldecken-ABC.de