Eine Krabbeldecke selber häkeln

Eine Krabbeldecke selber häkeln

Während der Schwangerschaft macht sich eine kreative werdende Mama so manche Gedanken, wie sie den Bereich ihres Babys gestalten kann. Auch Verwandte wie werdende Omas oder Tanten freuen sich über den neuen Erdenbürger und drücken das über ein persönliches und nützliches Geschenk aus. Eine Krabbeldecke ist dafür eine ideale Gelegenheit.

Warum ist eine Krabbeldecke etwas Tolles für Babys?

Das Baby verbringt einige Stunden pro Tag auf seiner Krabbeldecke. Hier macht das Kleine seine ersten Wahrnehmungserfahrungen. Es ist umgeben von einigen, vielleicht wechselnden Spielzeugen und kann sich damit beschäftigen. Das Baby fühlt sich von der Krabbeldecke geschützt, gewärmt und gekuschelt. Es kennt den Geruch seiner Decke und seine Spielzeuge. Entsprechend seinem Entwicklungsstand macht das Baby auf der Krabbeldecke die ersten Erfahrungen und Erprobungen, um den umgebenden Raum zu erobern.

Eine selbst gemachte Krabbeldecke als schöne Erinnerung

Mütter, Väter, die Geschwister und das Baby selbst verknüpfen eine Menge Erinnerungen mit einer selbst gehäkelten Krabbeldecke. Auf diesem Ort ist über Wochen und Monate viel passiert. Das Baby hat mit den anderen gespielt, gelacht und geweint. Mama und Papa und die etwaigen Geschwister sind immer wieder zur Decke zurückgekehrt und haben mit dem Baby gesprochen und gespielt. Vielleicht gab es einige Lieblingslieder, die immer wieder vorgespielt oder vorgesungen wurden.

Auch die Verwandten, die die Decke gehäkelt haben, werden später eine Menge Erinnerungen von Besuchen und Entwicklungsschritten mit der Decke und dem Baby verknüpfen. Alle werden sich gerne an diese intensive Kuschelzeit zurückerinnern.

Gehäkelte Krabbeldecke

Eine selbst gehäkelte Krabbeldecke ist ein sehr persönliches Geschenk. Sie kann in der Größe und der Form an den Raum angepasst werden. Sie kann die Farben des Raumes aufnehmen oder einen Kontrast bilden. Die Decke kann einfarbig oder in mehreren aufeinander abgestimmten Farben hergestellt werden. Sie kann auch die Grundfarben verwenden, die gerne für Babyspielzeug genommen werden wie Gelb, Rot, Grün und Blau. Eine selbst gehäkelte Krabbeldecke ist etwas sehr Persönliches und zeigt eine hohe Wertschätzung gegenüber dem kleinen Erdenbürger. Sie ist individuell, ein Unikat. In ihr stecken die Liebe und die Zeit desjenigen, der sie hergestellt hat.

Arten von Krabbeldecken

Im Handel gibt es Krabbeldecken aller möglichen Hersteller. Wer etwas Persönliches will, möchte sie doch lieber eine Krabbeldecke selber nähen nähen oder häkeln. Häkeln hat gegenüber Nähen den Vorteil, dass der Fadenlauf aus dem Wollknäuel einfach die Richtung vorgibt. Derjenige, der die Decke häkelt, folgt einfach einer Anleitung oder seiner Kreation und dem einen Faden, der über seine Finger gleitet.

Er muss sich kein Kopfzerbrechen über Ober- und Unterspannung eines Nähgarns, das Zuschneiden, Stecken, Versäubern, Zusammennähen, Bügeln, Füttern oder sogar Quilten machen. Da ist Häkeln doch viel einfacher! Er nimmt sich die Zeit, die er gerade hat, um an der Decke weiter zu arbeiten. Beim Nähen wird ein viel größeres Zeitfenster benötigt.

Die Grundlagen des Häkeln

Selbst Häkelanfänger können eine Krabbeldecke gestalten. Es müssen keine Teile zusammengenäht werden. Die vorgegebene Form ist einfach ein Rechteck oder ein Quadrat. Das A und O ist hochwertiges Häkelgarn.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Arbeit zu beginnen. Eine Möglichkeit ist es, erst einmal so viele Luftmaschen zu bilden, bis die gewünschte Breite erreicht ist. Eine andere Möglichkeit wäre ein Beginn über die volle Breite und die volle Höhe. Um einen 45 Grad-Winkel zu bilden, werden in der Ecke in jeder zweiten Reihe zwei Maschen abgenommen. Diese Angabe kann als Faustregel dienen, abhängig vom Maschenbild und von den Angaben auf der Banderole – wobei sich hier die Angaben meistens auf die Stricktechnik beziehen. Diese können aber eventuell als Richtschnur dafür dienen, wie sich das Garn im Raum verhält. Ein anderer Anfang wäre über ein Zickzack. Eine weitere Möglichkeit besteht, in der Mitte mit einem Streifen von Luftmaschen zu beginnen. Wenn die vier Ecken festgelegt sind, können hier in jeder zweiten Reihe an jeder Ecke jeweils zwei Maschen zugenommen werden.

Schnupperkurs - Häkeln: Du weißt nicht, was du kannst, wenn du es nicht versuchst. Buch...
256 Bewertungen
Schnupperkurs - Häkeln: Du weißt nicht, was du kannst, wenn du es nicht versuchst. Buch...*
  • Mitula, Fanny (Autor)
  • 80 Seiten - 11.02.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Frech (Herausgeber)

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ob zwei Fäden miteinander verhäkelt werden oder Streifen oder Muster gebildet werden.

Nachdem ein Bild von der Form entstanden ist, nun die Frage: Welche Maschen möchte ich nehmen? Feste Maschen, halbe Stäbchen, Stäbchen? Die festen Maschen ergeben ein eher festes Ergebnis, während die halben Stäbchen und Stäbchen ein weicheres Ergebnis haben. Durch die Durchdringung des Garns in der Masche dürfte aber der Wollverbrauch höher liegen als bei festen Maschen.

Häkelmaterial

Wie groß soll das Häkelprojekt werden? 60 cm x 90 cm ist ein Maß, das sich auch für einen Kinderwagen als Zudecke eignet. 100 cm x 150 cm ergibt eine Krabbeldecke, das die ersten Drehbewegungen und Ausflüge in die nächste Umgebung mitmacht.

Welche Garnstärke soll genommen werden? Die Stärke 2-3 ist ein sehr filigranes Arbeiten, die viel Zeit erfordert. Schneller geht die Arbeit zwischen den Stärken 4-6 voran. Ab höheren Garnstärken wird die Arbeit grob und schwer.

Was sollte beachtet werden?

Die Krabbeldecke darf keine verschluckbaren Kleinteile wie Perlen enthalten. Applikationen könnten abgerissen und gegessen werden. Alles, wovon eine Gefahr ausgeht, sollte vermieden werden. Auch sollte darauf geachtet werden, dass die Krabbeldecke ökologisch unbedenklich ist.

Bei der Qualität der Wolle gibt es Einiges zu bedenken. Die Wolle kann mit ökologischen Farben behandelt sein. Sollen Naturfasern genommen werden oder Synthetikfasern? Bestehen Allergien gegen Synthetik oder gegen tierische Eiweiße? Die Wolle sollte strapazierbar sein, gut gezwirnt und kein Pilling erlauben.

Luxebell Häkelhaken Set Bunte Ergonomische Soft Gummi Comfort Grip Häkeln Stricken...
6.545 Bewertungen
Luxebell Häkelhaken Set Bunte Ergonomische Soft Gummi Comfort Grip Häkeln Stricken...*
  • Material: Aluminiumhaken mit TPR-Griff weichen Gummi, rutschfest.
  • 11 Größen weiche Gummihaken von 2 mm bis 8 mm. (2,0 mm, 2,5 mm, 3,0 mm, 3,5 mm, 4,0 mm,...
  • Kommt mit 32 Stück Zubehör, perfekt für die Herstellung von Häkeln von jeder Art von...

Die Pflege der selbst gehäkelten Krabbeldecke ist ein sehr wichtiger Punkt. Schließlich verbringt das Baby hier mehrere Stunden pro Tag. Vielleicht zahnt es, spuckt etwas Milch oder Brei. Es bekommt hier sein Fläschchen oder wird auf der Decke gestillt. Die Angaben auf der Banderole sind zu beachten. Die meisten Garne waschen sich bei 30 Grad, manche Baumwollgarne auch bei 60 Grad.

Fazit

Eine selbst gehäkelte Krabbeldecke ist eine sehr gute Gelegenheit für ein persönliches Geschenk und einen Gegenstand, mit dem das Baby sehr vertraut ist. Alle werden sich gerne an die Emotionen und die verbrachte Zeit auf der Krabbeldecke erinnern. Wenn alle Punkte wie Größe, Wollqualität und Technik bedacht sind, steht dem Projekt nichts mehr im Wege!

Eine Krabbeldecke selber häkeln Pinterest Krabbeldecke selber häkeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.