Archiv der Kategorie: Allgemein

Fotokalender und Fotobücher – persönliche Geschenkideen für die Großeltern

Fotokalender und Fotobücher – persönliche Geschenkideen für die GroßelternAnzeige*

Opas Geburtstag naht und Sie suchen nach einem persönlichen, kreativen Geschenk? Warum nicht ein selbst gestaltetes Fotobuch schenken? Oder ein Memory-Spiel mit Bildern von den Kindern? Das wird sicher eine tolle Überraschung! Gibt es etwas Schöneres, als möglichst viel Zeit miteinander zu verbringen? Gemeinsam Fotos anschauen, dabei in Erinnerungen schwelgen und vielleicht auch etwas Lustiges spielen – einfach glücklich leben.

Fotoideen, wohin man schaut

Vielleicht geht es Ihnen ähnlich: Sobald der Nachwuchs da ist, wird unentwegt auf den Auslöser gedrückt: Das erste Lächeln, der erste Zahn, die ersten Gehversuche – beinahe jede Geste wird festgehalten. Und was macht man mit den vielen Aufnahmen? Immer nur Fotoabende gestalten, das ist für die Kinder weniger spannend. Viel besser ist es doch, die schönsten Motive herauszusuchen, um damit einzigartige Fotogeschenke zu gestalten. Hochwertige Geschenke, die immer wieder hervorgeholt werden und Erinnerungen wachrufen.

Fotos mit Liebe gestalten

Foto-Puzzles, -Memos und -Bücher sind ideale Geschenkideen, weil sie die ganze Familie erfreuen und weil Groß und Klein mitmachen können. Fotobücher und -Memos erfordern allerdings etwas mehr Zeit bei der Gestaltung. Dieser Aufwand lohnt sich, denn Fotobücher und -Memos begeistern Kinder, Eltern und Großeltern gleichermaßen.

Fotogeschenke für GroßelternGanz sicher kennen Sie das Foto-Memory. Ziel des Spieles ist es, sich Bilder zu merken und die meisten Bildpaare zu sammeln. Für die Vorbereitung dieses Spiels müssen alle Motive sorgsam ausgewählt werden, damit auch die Kleinsten ihren Spaß haben.

Das klassische Fotobuch mit Bildern von den Kindern ist eine wunderbare Geschenkidee für Oma und Opa. Fotobücher kann man immer wieder anschauen, gemeinsam darin blättern und plaudern. Fotobücher lassen sich auch gut mitnehmen – zum Beispiel auf Reisen.

Die Gestaltung dieser Bücher braucht allerdings Zeit: Jedem Fotobuch liegt eine gute Idee zugrunde, die sich wie ein roter Faden durch die Seiten schlängelt. Die schönsten Motive müssen ausgewählt und häufig noch bearbeitet werden. Das Einfügen der Fotos ist zwar kinderleicht, aber auch das kostet Zeit.

Und nun noch ein Punkt, der bei der Gestaltung von Fotobüchern gern übersprungen wird, weil auch dieser Zeit kostet: der Text. Der Text gehört zum Foto einfach dazu. Fotos werfen immer Fragen beim Betrachter auf; Fragen, die der Text aufnimmt und erklärt: gern witzig, gern mit einem Augenzwinkern, aber immer mit Liebe gemacht.

Mit einem Fotokalender die schönsten Momente festhalten

Fotokalender werden gern zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel verschenkt. Sie passen ins Wohnzimmer, an einen geeigneten Platz im Esszimmer oder Vorsaal. So haben Oma und Opa immer ihre Enkelkinder im Blick. Suchen Sie sich für jeden Monat das schönste Foto aus und gestalten Sie einen Hingucker, der das Herz erfreut. Und wenn das Jahr um ist, haben die Kalenderfotos noch längst nicht ausgedient! Versehen Sie die Fotos mit einem passenden Bilderrahmen und geben Sie ihnen ein geeignetes Plätzchen. Einfach schön.

Lassen Sie sich von der großen Fülle der Foto-Geschenkideen inspirieren. Dann ist es ganz leicht, die richtige Geschenkidee für Oma und Opa zu finden.

(*Anzeige / Dieser Beitrag ist ein bezahlter Beitrag von fotogeschenke-direkt.com)

MerkenMerken

MerkenMerken

Rechte und Pflichten des Mieters mit Kindern

Gastartikel*

Familien sind bei Vermietern und Nachbarn nicht gerne gesehen, da Kinder nun einmal Lärm machen. Das wissen auch die Eltern, die sich bemühen, den Lärmpegel des Nachwuchses auf ein erträgliches Maß zu reduzieren, um Ärger mit der Hausgemeinschaft zu vermeiden. Dennoch hält der Streit um die Pflichten des Mieters mit Kindern die Gerichte in Atem, weil die genervten Nachbarn die Miete wegen des Kinderlärms mindern möchten. Wann eine „Mietminderung“ berechtigt wäre, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Essensideen für den Kindergeburtstag

Essensideen für den KindergeburtstagKinder lieben es, bei der Zubereitung des Essens mitzuhelfen. Daher bindet man sie am besten beim Kindergeburtstagsessen mit ein. Beim Pizzamachen beispielsweise kann man einfach einen Hefeteig herstellen – es gibt auch fertige, gekühlte Teige oder Pizzateig-Backmischung – und dann die Gäste mitsamt dem Geburtstagskind einspannen. Weiterlesen

Abschiedsgeschenk für den Kindergarten oder die Krippe

Tolles Abschiedsgeschenk für den Kindergarten oder die KrippeWir ziehen um. In eine andere Stadt. Einfach haben wir es uns nicht gemacht, denn wir lieben unsere Nachbarschaft und die Umgebung. Und vor allem lieben wir unseren Kindergarten. Wir haben Freunde gefunden, die Betreuer sind uns ans Herz gewachsen. Viele Erinnerungen verbinden uns mit dem kleinen Haus an der Ecke und seinem wunderschönen Garten.

Hier hat Lina laufen gelernt. Bald kam der Roller. Jetzt hat sie schon ein Fahrrad und kann morgens gemeinsam mit mir zur Kita radeln. Ganz alleine. Ohne Stützräder. Hier haben wir ihren ersten richtig großen Kindergeburtstag gefeiert, sind mit den anderen zum Martinsumzug gegangen. Hier hängen ihre Bilder an der Wand. Weiterlesen

6 Gründe warum Elternzeit Reisezeit ist [und nicht zum Haus bauen]

Es gibt zwei Arten von Elternzeitlern.

Die Häuselebauer und die Reisenden.

Häuslebauer, das sind die: Wenn du morgens ins Büro kommst und fragst “Mensch wie geht es euch denn so mit dem Baby?”, dann strecken die alle Viere von sich, machen ein zerknautschtes Gesicht und antworten “Ach, der Estrich, der trocknet einfach nicht”. Und dann, dann erzählen sie dir von verschiedenen Türklinken, und wie sie sich nicht entscheiden können. Und die Energieeinsparverordnung erst! Kennst du solche Leute?

Weiterlesen

Einfache und schnelle Entspannungsübungen für Eltern

Einfache und schnelle Entspannungsübungen für ElternSo erfüllend das Leben mit kleinen Kindern auch sein mag, Stress gehört einfach dazu. Selbstverständlich ist es Aufgabe der Eltern, sich mit voller Hingabe dem Nachwuchs zu widmen. Fehlen uns jedoch Kraft und Konzentration, können wir dieser ansonsten mit Freude ausgeübten Tätigkeit nur schwer nachkommen.

Aus diesem Grund sollten auch – und vor allem – Eltern sich in regelmäßigen Abständen Zeit für sich selbst nehmen. Entspannungsphasen müssen nicht von einem schlechten Gewissen begleitet werden, machen sie es doch gerade erst möglich, Kraft für die Bedürfnisse der eigenen Kinder aufzubringen.

Weiterlesen

Washi-Tape – Der japanische „Held des Alltags“

washi-tape der japanische held des alltagsEs ist bunt, es ist gemustert und vor allem ist es super einfach damit etwas zu verpacken, zu basteln oder zu dekorieren. Klar, die Rede ist vom angesagten Washi-Tape. Dieses beliebte Klebeband hat seinen Ursprung übrigens in Japan, wo es eigentlich aus ganz praktischen Gründen verwendet wurde: etwa zum Abkleben bei Maler- und Lackierarbeiten.

Das “quirlige” Masking Tape wird aus japanischem Reispapier hergestellt. Durch seine faserige Struktur ist das „Japan-Papier“ daher besonders robust und lässt sich zugleich sehr gut abreißen, mit dem Cutter in filigrane Formen schneiden und sogar ohne klebrige Rückstände wieder entfernen. Es erfüllt also alle Voraussetzungen, die es zu einem echten Deko- und DIY-Trend braucht. Kein Wunder also, dass es den Weg von den Werkstätten und Malerarbeiten hin ins heimische Wohnzimmer gemeistert hat. Weiterlesen

Die Sache mit der Erstlingsausstattungs-Checkliste

Die Sache mit der Erstlingsausstattungs-ChecklisteAls wir Anfang 2014 unsere Tochter erwarteten, haben wir uns viel in Büchern und im Internet belesen. Wir wollten uns bestmöglich auf unseren ersten Nachwuchs vorbereiten und für alle möglichen Situationen und Abläufe gewappnet sein.

Im Nachhinein betrachtet (und mittlerweile mit dem zweiten Kind) haben wir uns viel zu verrückt gemacht, bzw. uns verrückt machen lassen. Viele der gekauften Sachen für die Erstlingsausstattung waren nutzlos – auf andere wichtige Dinge hatte uns niemand hingewiesen. Weiterlesen

Kochen mit Kindern – Ein kulinarisches Abenteuer

Kochen mit Kindern - Ein kulinarisches AbenteuerGastartikel*

Reinlich und gesittet geht es auf keinen Fall zu, wenn Kinder in der Küche hantieren. Doch das gemeinsame Zubereiten von Speisen ist schon für die Allerkleinsten ein sinnlicher Hochgenuss – und den gilt es zu erhalten.

Der frühe Umgang mit Lebensmitteln trägt nämlich dazu bei, dass unser Nachwuchs ein gesundes Essverhalten entwickelt und eine gewisse Selbstständigkeit erlangt. Weiterlesen