Die richtige Lunchbox für die Schule

Die richtige Lunchbox für die Schule

Spätestens wenn das eigene Kind in die Grundschule kommt, stellt sich früher oder später die Frage nach der geeigneten Lunchbox. Welche Lunchbox passt zum Kind? Wie groß muss die Lunchbox sein? Welches Material ist am besten? Ist eine Trinkflasche auch immer nötig? Bei so vielen Fragen ist es hilfreich, sich systematisch einen Überblick zu verschaffen.

Bestseller Nr. 1
schmatzfatz junior Kinder Lunchbox, Bento Box mit variablen Fächern (Lila)
1.203 Bewertungen
schmatzfatz junior Kinder Lunchbox, Bento Box mit variablen Fächern (Lila)*
  • ✔️ KINDERFREUNDLICH & SAUBERE TRENNUNG - Unsere schmatzfatz junior Lunchbox kann durch...
  • ✔️ ABGEDICHTET & KEIN VERMISCHEN - Die Dichtungen im Deckel verhindern ein auslaufen...
  • ✔️ STABIL & DURCHDACHT - Die schmatzfatz junior Bento Box hat eine Kinderfreundliche...

Lunchbox – braucht mein Kind so etwas überhaupt?

Das Frühstück gilt als wichtigste Mahlzeit des Tages. Aber nicht jedes Schulkind springt morgens begeistert aus dem Bett, um in Ruhe zu frühstücken. Manchmal kommt der Hunger erst, wenn das Kind schon in der Schule ist. Die Frühstückspause ist dann der ideale Zeitpunkt für eine kleine Stärkung. Hierbei sollte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet werden. Was hilft aber das liebevoll geschmierte Pausenbrot, wenn es zerquetscht im Schulranzen liegt? Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es genauso wieder zu Hause ankommen. Hier ist eine robuste Lunchbox für die Schule die ideale Lösung. Pausenbrote bleiben ansehnlich und kleingeschnittenes Obst und Gemüse bleibt bis zur Frühstückspause frisch und knackig.
Lunchbox für die Schule

Welche Lunchbox-Größe braucht mein Kind?

Die Größe der Lunchbox hängt zuerst einmal davon ab, wie groß der Hunger des Schulkindes ist. Soll zum Beispiel nicht nur das Frühstück, sondern auch das Mittagessen mit in die Schule genommen werden, so können sogar zwei separate Lunchboxen erforderlich sind. Die meisten Lunchboxen haben ein Fassungsvermögen von 800 ml und sind für Schulkinder völlig ausreichend. Größere Modelle mit einem Fassungsvermögen von 1200 ml sind ebenfalls im Handel erhältlich. Gleiches gilt für Lunchboxen, die mehrere Fächer übereinander haben. Zu prüfen ist in jedem Fall, ob die Lunchbox überhaupt in den Schulranzen des Kindes passt. Oft nimmt das Schulkind parallel zur Lunchbox auch eine Trinkflasche mit zur Schule. Beides sollte vom Kind alleine einfach und schnell im Schulranzen verstaut werden können.

Lunchbox – welche Kriterien sind beim Kauf zu beachten?

Lunchboxen werden vorwiegend aus Kunststoff oder aus Edelstahl beziehungsweise Weißblech hergestellt. Beim Kauf eines Kunststoffmodels sollte darauf geachtet werden, dass es frei von Bisphenol A (BPA), Weichmachern oder sonstigen Schadstoffen ist. Wichtig ist bei allen Modellen, dass diese auslaufsicher sind. Das Schulkind sollte die Lunchbox alleine öffnen und schließen können. Besonders wichtig ist auch, dass die Lunchbox spülmaschinengeeignet ist. Gerade bei Lunchbox-Modellen mit variablen Trennsteigen sollte auch hier sichergestellt werden, dass alle Teile der Lunchbox in der Spülmaschine gereinigt werden können. Nicht zu vergessen ist, dass das Modell dem Schulkind optisch gefallen muss.

Bestseller Nr. 1
ajaa! Bio Brotdose - Lunch-Box aus nachwachsenden Rohstoffen ohne Melamin, ohne...*
  • ✅ Unsere Brotdose ist 100% natürlich und besteht aus Zuckerrohrsaft und Mineralien....
  • ✅ Die nachhaltigen Brotdosen sind sehr robust. Die Jausenbox ist bruchsicher und hält...
  • ✅ Unsere 100% natürlichen Vesperdose eignen sich ideal für den Gebrauch in der...

Auch wichtig – Die richtige Trinkflasche

Im stressigen Schulalltag vergessen Kinder oft ausreichend zu trinken. Daher ist eine Trinkflasche gerade bei Schulkindern eine gute Idee. Sie erlaubt genau das Trinken mit zur Schule zu nehmen, welches das Schulkind auch wirklich trinkt. Im Idealfall ist es Wasser, aber auch verdünnter Tee oder Saftschorlen kommen hier infrage. Wenn die Trinkflasche dem Schulkind dann optisch auch noch gut gefällt, dann wird gerne über den Tag verteilt danach gegriffen und die Eltern müssen sich keine Sorgen um den Flüssigkeitshaushalt ihres Kindes machen. Aber nicht erst in der Schule braucht en Kind eine Trinkflasche. In vielen Kindergärten müssen die Kinder ihr eigenes Getränk mitbringen. Daher wird auch eine Kindergarten Trinkflasche benötigt.

Fazit – Kein Schultag mehr ohne Lunchbox

Die Auswahl an Lunchboxen ist riesig. Wenn aber grundsätzlich klar ist, welche Größe für das Schulkind geeignet ist und aus welchem Material die Lunchbox sein soll, dann lässt sich die Suche schon gut eingrenzen. Alle theoretischen Überlegungen helfen aber nicht, wenn die Lunchbox dem Schulkind nicht gefällt oder es Probleme beim Öffnen und Schließen der Lunchbox hat. Am Ende sollte das Schulkind selbst an der Wahl der Lunchbox beteiligt sein und diese ausprobieren dürfen. Denn dann wird die selbst ausgesuchte Lunchbox auch stolz in der Frühstückspause präsentiert und es wird gleich doppelt so gerne daraus gegessen.

AngebotBestseller Nr. 1
Mepal Bento-Lunchbox Take A Break Nordic Green midi – Brotdose mit Fächern, geeignet...*
  • Lunchbox Take a Break midi mit Bento-Einsätzen in der Farbe Nordic green.
  • Lunchbox mit Fächern und einer extra Box mit Deckel und Gabel, so bleiben Snacks und...
  • Die Mepal Lunchbox mit Fächern ist robust und hat ein eigenständiges Design.

Die richtige Lunchbox für die Schule Pinterest

Schreibe einen Kommentar