Tee vor und während der Schwangerschaft – Was hilft? Was ist erlaubt?

Tee vor und während der Schwangerschaft

Teetrinken vor und während der Schwangerschaft ist grundsätzlich gut. Der Hormonhaushalt verändert sich und der Körper hat einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf. Darum ist es sinnvoll, mit Hilfe von ausgesuchten Tees diesen Bedarf zu decken. Rund um die Schwangerschaft sind es vor allem Kräutertees, die unterstützend wirken.

Kräutertees bestehen entweder aus einem einzigen Kraut oder aus einer Kräutermischung. Um die richtige Mischung herzustellen, bedarf es einiger Erfahrung. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich in einer dafür spezialisierten Apotheke beraten und letztendlich den Tee auch abmischen zu lassen. Alternativ gibt es fertige Kräutermischungen in Teebeuteln mit Anleitungen, in denen die Inhaltsstoffe aufgelistet sind und die Zubereitung erklärt wird.


Mit Zyklustees die Schwangerschaft vorbereiten

Der Zyklus einer Frau beginnt am ersten Tag ihrer Regelblutung und endet am Tag vor der nächsten. In dieser Zeit kommen die sogenannten Zyklustees zum Einsatz, nämlich immer dann, wenn es mit dem Schwanger-Werden nicht funktioniert. Diese Tees regulieren den Hormonhaushalt, begünstigen dadurch die Fruchtbarkeit und infolgedessen eine Schwangerschaft. Weil das so ist, ist es besser, vor der Verwendung dieser speziellen Art Tee mit einer Hebamme oder einer Heilpraktikerin zu sprechen.

Dass Zyklustee gesund ist, ist kein Geheimnis. Vielmehr hilft er vor der Schwangerschaft und sollten deswegen nicht währenddessen oder während der Stillzeit getrunken werden. Die Hormonwirksamkeit dieser Kräutermischungen kann sich in der Muttermilch noch bemerkbar machen und könnte das Neugeborene schädigen. Es ist also nicht sinnvoll, mit Tees, Kräutern und Aufgüssen zu experimentieren. Viel sinnvoller ist es, sich zuvor sehr genau zu informieren, um die richtige Mischung für sich selbst zu finden.

Mom to Mom® Klapperstorchtee 1 & 2 (Zyklustee 1 und 2) Frauenmanteltee Bio-Zertifiziert -...*
  • BEGLEITER ZUM BABYTRAUM: Mitten in der Hibbelphase? Dann ist das Set der Zyklustees...
  • ZYKLUSTEE 1 UND 2: Die Bio-Kräutermischungen sind speziell auf die erste und zweite...
  • BIO QUALITÄT: Das mom to mom Qualitätsversprechen: 100% Bio, 100% vegan, ohne...

Welchen tee vor der Schwangerschaft trinken

Die Wirkung von Zyklustees

Die Tees funktionieren nicht von heute auf morgen. Regelmäßiges Trinken über mehrere Zyklen hinweg ist die Grundvoraussetzung, damit eine Wirkung einsetzen kann. Denn die Dosierung der Heilkräuter in den Tees ist viel schwächer als bei Medikamenten. Entsprechend langsamer wirken sie. Die Kräutermischungen unterscheiden sich in ihrer Wirkweise und können entsprechend eingesetzt werden. Letztendlich geht es bei ihrer Einnahme aber um die Förderung der Fruchtbarkeit.

Es gibt Tees, die speziell für die erste Hälfte des Zyklus hilfreich sind, also in der Zeit bis zum Eisprung. Diese Zyklustees sollten beispielsweise bei Problemen während der Eizellreifungsphase getrunken werden. Andere Tees eignen sich eher für die zweite Zyklushälfte. Sie beginnt nach dem Eisprung. In dieser Phase kommt es häufig zu einer Gelbkörperschwäche, die die Einnistung der befruchteten Eizelle erschwert. Es gibt aber auch Teemischungen, die über den vollständigen Zyklus hinweg getrunken werden können. Es ist also wichtig, sich mit den verschiedenen Zyklustees eingehend zu befassen, um ihr Wirkpotenzial auch ausschöpfen zu können.

AngebotBestseller Nr. 1
Clearblue Schwangerschaftstest Frühe Erkennung, Über 99 % zuverlässig, 2 Tests*
  • Früher testen: Ergebnisse 5 Tage vor Ausbleiben der Periode (4 Tage vor dem...
  • Keine Marke ist genauer: Clearblue ist ab dem Fälligkeitstag der Periode zu über 99...
  • Einfach abzulesen: Plus- (+) oder Minus- (-) Ergebnis in nur 2 Minuten

Welche Tees sind gut während der Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft können die meisten Früchtetees völlig unbedenklich getrunken werden. Das Gute ist, sie können im Winter heiß und im Sommer kalt genossen werden. Empfehlenswert sind besonders Hagebutte, Erdbeere, Holunder oder Malve. Eine große Auswahl an leckeren und gesunden Tees bietet Mom to Mom Tee.

Gewürze wirken anregend, Kräuter häufig beruhigend. Einige Tees werden weniger gut vertragen, etwa Pfefferminztee. Dennoch sind die hier aufgelisteten Tees bzw. Inhaltsstoffe unbedenklich und auch während der Schwangerschaft verträglich. Es gilt aber auch hier: Alles in Maßen.

  • Zimt
  • Thymian
  • Salbei
  • Rooibos
  • Pfefferminze
  • Melisse
  • Lavendel
  • Kamille
  • Ingwer
  • Hibiskus
  • Fenchel
  • Brennnessel
  • Anis
Mom to Mom® Klapperstorchtee 1 & 2 (Zyklustee 1 und 2) Frauenmanteltee Bio-Zertifiziert -...*
  • BEGLEITER ZUM BABYTRAUM: Mitten in der Hibbelphase? Dann ist das Set der Zyklustees...
  • ZYKLUSTEE 1 UND 2: Die Bio-Kräutermischungen sind speziell auf die erste und zweite...
  • BIO QUALITÄT: Das mom to mom Qualitätsversprechen: 100% Bio, 100% vegan, ohne...

Auf welche Tees sollten Schwangere lieber verzichten

Anders als Kräuter, Gewürze oder Früchte enthalten Teeblätter den “Wachmacher” Koffein. Deswegen ist schwarzer, weißer, grüner und gelber Tee während der Schwangerschaft nur bedingt empfehlenswert. Die Weltgesundheitsorganisation WHO rät Schwangeren zu täglich maximal 300 mg Koffein. Das sind etwa zwei Tassen Schwarztee oder drei Tassen Grüntee.

Während der Schwangerschaft sollten Tees, die Himbeerblätter oder die Passionsblume enthalten, vermieden werden, denn sie regen die Durchblutung der Gebärmutter an. Ebenso sollten Tees vermieden werden, die Eisenkraut, Rosmarin, Süßholzwurzel, Beifuß, Frauenmantel oder Schöllkraut enthalten. Diese Pflanzen können Krämpfe und dadurch vorzeitige Wehen auslösen oder sogar das Ungeborene schädigen. Einige Kräuter, Früchte oder Pflanzen wirken wie Arzneimittel und müssen entsprechend vorsichtig genutzt oder besser noch vermieden werden. Dazu zählen beispielsweise das Johanniskraut oder Ginseng.

Grundsätzlich und bei Unklarheiten sollten Schwangere vorab einen Rat bei Ihrer Frauenärztin/-arzt oder Hebamme einholen.

Schreibe einen Kommentar