Schreibabys – Warum einige Babys viel schreien

Schreibabys - Warum einige Babys viel schreien

Viele Babys sind nach der Geburt sehr unausgeglichen und schreien sich fast jeden Abend in den Schlaf. Mütter dagegen sind außer Kontrolle und mit den Nerven am Ende, sie wissen nicht, wie sie ihr Kind am besten beruhigen sollen. Hier kann eine Schlafwiege hilfreich sein, die das Schreibaby von jetzt auf gleich in den Schlaf wiegt.


Einschlafen mit Schreibaby leicht gemacht

Das Einschlafen ist für viele Babys sehr schwer. Einige der kleinen Wesen brauchen mehrere Monate, bis sie das erste Mal durchschlafen oder auch nur ohne großes Geschrei in den Schlaf finden. Eine Alternative, vor allem am Abend ist, dass man die Kinder in einer Babytrage am Bauch der Mutter getragen werden oder man auf altbewährte Einschlafrituale für Babys zurückgreift. So fühlen sie sich geborgen und ähnlich, wie im Mutterleib. Man muss sich vorstellen, all das, was die kleinen Würmchen kennen, Nahrung, soviel sie wollen, ein warmes Plätzchen und Dunkelheit um sich herum, all das fehlt nach der Geburt. Manche sind schon traumatisiert, weil die Geburt nicht so verläuft, wie sie soll. Daraus wird ein Schreibaby, das jeden Abend Ängste entwickelt und sich auch von der Mutter kauf geberuhigen lässt. Sollte diese einmal ein wenig Zeit für sich brauche, ist diese Babywiege die optimale Alternative fürs ins Schlaf wiegen.

Schreibaby

Weinen vermeiden

Die Wiege wird elektronisch angetrieben und kann dem Schreibaby ruhige Stunden bescheren. Manche Mütter kommen kaum noch zum Duschen oder sich etwas zu Essen machen, ohne, dass das kleine Wesen, welches sie geboren haben, jämmerlich weint. Die Mutter natürlich wird dann unruhig und aufgeregt. Man kann einfach das Baby nicht den ganzen Abend tragen und versuchen zu beruhigen. Es ist auch keine Möglichkeit das Baby 9 oder noch mehr Stunden am Stück an der Brust zu stillen, denn auch da kommen die Eltern an ihre Grenzen.

Ruhige Babys mit der Wiege

Die einen Babys sind ruhiger, die anderen schreien sehr viel, doch leider weiß man von Vornherein nicht, wie sich die kleinen Entwickeln. Die schlaflosen Nächte hängen von der Hirnreife des Säuglings ab. Diese wächst im Laufe der Zeit. Die kleinen Wesen sind jedoch völlig unterschiedlich, einige schlafen sehr schnell die gesamte Nacht durch, andere brauchen ihre Milch bis sie drei sind und das mehrmals pro Nacht. Eltern kommen an ihre Grenzen, vor allem, wenn sie wieder arbeiten müssen und die kleinen immer noch nicht ruhig schlafen.

Bestseller Nr. 1
SWING2SLEEP - Federwiegenset aus Federwiegenmotor Maly, Babyhängematte dream2sleep und...*
  • Zeit zum Durchatmen: Dank des Federwiegen-Motors maly und der dream2sleep kannst Du Dein...
  • Die dream2sleep Babyhängematte besteht aus 100 Prozent unbehandelter Baumwolle und kann...
  • Seinem Baby beim Einschlafen zu helfen war noch nie so einfach: Die ausführliche...

Schreibabys nicht einfach weinen lassen

Mit der Babywiege sind die Kleinen jedoch vor allem in der Anfangszeit ruhig zu bekommen. Sie ist ein absolutes Highlight für Eltern, die ihren Nachwuchs lieben und nicht gewollt sind, unruhige Zeiten zu verleben. Wenn ein Kind weint, dann ist das Schmerz für die Seele. Wichtig ist, dass man das kleine nicht allein lässt und seinem Schicksal überlässt. Man muss das Kind begleiten, wenn es weint und ihm zur Seite stehen, nur so wird man ein Team auch in Zukunft. Kinder, die schon in den ersten Monaten wenig Liebe von den Eltern erfahren, haben später eine kaputte Seele. Sie können nicht allein sein und auch in der Pubertät haben sie Probleme sich zu integrieren.

Warum Eltern von Schreibabys verzweifeln

Schreibabys gibt es in verschiedenen Graten. Manche haben jedoch auch Verspannungen von der Geburt und man sollte einen Osteopathen aufsuchen. Es ist von Kind zu Kind unterschiedlich und schon im Säuglingsalter sollten alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, damit das Baby nicht unruhig ist und viel schreit. Früher hieß es immer, man soll die Babys auch mal schreien lassen, doch das ist heute überholt. Eltern werden dazu angehalten, die Kinder zu stillen, wenn es nötig ist und keine Zeiten abzuwarten bis die nächste Mahlzeit erfolgt. Erwachsene essen und schlafen auch, wenn sie es möchten und nicht, wenn es jemand ihnen vorschreibt. Es ist wichtig, dass Babys Muttermilch bekommen, denn in ihr stecken die wichtigsten Antikörper und Vitamine.





Entspannt gemeinsam runterkommen - Was gibt es schöneres als die Vorweihnachtszeit mit der Familie, einem heißen Kakao und einem weihnachtlichen Malbuch zu verbringen?

Bestseller Nr. 1

Schreibe einen Kommentar