Englisch lernen im Alltag für Kinder | 10 effektive Tipps ✓

Englisch lernen im Alltag für Kinder leicht gemacht! – Entdecke 10 effektive Tipps, die den Spracherwerb spielerisch und effektiv gestalten.

Englisch lernen im Alltag für Kinder - 10 effektive Tipps

Dein Kind spricht zu Hause nur Deutsch, und du möchtest ihm helfen, Englisch auf spielerische und natürliche Weise zu erlernen? Hier sind zehn einfache Methoden, um Englisch in den Alltag deines Kindes zu integrieren, ohne dabei den Spaßfaktor zu verlieren.

Englisch lernen im Alltag mit Kindern – Warum Englisch immer wichtiger wird

In unserer globalisierten Welt wird Englisch immer mehr zu einer Notwendigkeit. Es öffnet Türen zu internationalen Möglichkeiten, sowohl im Bildungsbereich als auch im Berufsleben. Für Kinder, die in diesem digitalen Zeitalter aufwachsen, ist es unerlässlich, eine zweite Sprache zu lernen, und Englisch steht oft an erster Stelle. Englisch lernen mit Spaß kann eine großartige Möglichkeit sein, deinem Kind einen Vorsprung zu geben.

Englisch lernen im Alltag für Kinder - Kind lernt mit Tablet

1. Englische Routinen im Alltag

Der Morgen ist oft die beste Zeit, um eine Routine zu starten, da es der Beginn eines neuen Tages ist. Ein einfaches “Good morning!” oder “How are you today?” kann eine positive Gewohnheit setzen. Dieser erste Kontakt mit der englischen Sprache am Morgen wird das Kind darauf einstimmen, den ganzen Tag über Englisch zu sprechen.

Beim Frühstück könnt ihr dann gemeinsam die Namen der Lebensmittel in beiden Sprachen wiederholen. Zum Beispiel, wenn dein Kind ein Brötchen isst, könntest du fragen: “Do you know what that’s called in English?” Und dann zusammen “Bread roll” wiederholen. Es fördert nicht nur das Vokabelgedächtnis, sondern auch die Aussprache und das Selbstvertrauen, wenn sie diese Worte im wirklichen Leben nutzen.

2. Am besten geeignet sind Themen, die dein Kind auch interessieren

Jedes Kind hat seine eigenen Interessen und Leidenschaften. Für manche sind es Dinosaurier, für andere vielleicht Züge oder Märchenprinzessinnen. Wenn dein Kind begeistert von Dinosauriern ist, nutze diese Begeisterung, um Englisch zu lernen. Kaufe Bücher auf Englisch über Dinosaurier oder schaue zusammen Videos auf Englisch.

Es gibt viele Kinderkanäle, die interessante und lehrreiche Inhalte über Dinosaurier anbieten. Die Motivation steigt exponentiell, wenn das Kind über Themen spricht, die es liebt. Das Interesse des Kindes als Ausgangspunkt zu nutzen, macht das Lernen zu einem Abenteuer und nicht zu einer Aufgabe.

3. Grammatik ist erstmal Nebensache

Als Erwachsene sind wir oft besessen von der Korrektheit und Perfektion, besonders wenn es um Sprache geht. Aber für Kinder, die gerade erst anfangen, eine Sprache zu lernen, sollte der Fokus auf Kommunikation und Spaß liegen. Es geht nicht darum, dass sie von Anfang an perfekte Sätze bilden, sondern darum, dass sie die Sprache lieben, Spaß daran haben und den Mut entwickeln, sie zu sprechen.

Fehler sind tatsächlich wertvoll, denn sie gehören zum Lernprozess dazu. Kinder lernen durch Fehler und Korrekturen. Vielleicht hilft hier ein kostenloser Englisch Einstufungstest, um zu sehen, auf welchem Niveau dein Kind gerade ist. Es gibt dir auch eine Vorstellung davon, welche Bereiche verstärkt werden sollten und welche bereits gut entwickelt sind.

4. Sorge für eine entspannte Umgebung

Das Erlernen einer neuen Sprache kann anfangs einschüchternd sein, besonders wenn es sich um Kinder handelt. Daher ist es wichtig, eine angenehme und unterstützende Atmosphäre zu schaffen, in der sie sich sicher und geschätzt fühlen. Die Umgebung sollte frei von Druck und Erwartungen sein. Verwandle das Lernen in ein Abenteuer statt in eine Prüfung.

Wenn das Kind einen Fehler macht, korrigiere es mit Geduld und Ermutigung. Es geht nicht darum, ständig richtig zu sein, sondern darum, den Mut zu haben, es zu versuchen und aus den Fehlern zu lernen. Das Einrichten eines speziellen “Englisch-Ecks” mit Büchern, Spielen und Lernmaterialien kann auch dazu beitragen, dass sich das Kind auf das Sprachenlernen freut.

5. Spaß & Gamification – Englisch lernen mit Apps

In einer Welt, in der Technologie einen so prägenden Einfluss auf das Leben unserer Kinder hat, können wir diese auch nutzen, um das Lernen zu fördern. Es gibt eine Vielzahl von Apps, die das Englischlernen durch Spiele und Aktivitäten unterstützen. Diese Apps nutzen das Prinzip der Gamification, bei dem spielbasiertes Lernen dazu beiträgt, dass Kinder engagiert und motiviert bleiben.

Besonders für Kinder im Grundschulalter sind solche Apps oft intuitiv gestaltet, so dass sie nicht nur Englisch lernen, sondern auch ihre digitalen Fähigkeiten weiterentwickeln können. Einige Apps bieten sogar Fortschrittsverfolgungen und Belohnungssysteme an, die das Lernen noch befriedigender machen.

6. Schaut Kinderserien und Zeichentrickserien auf Englisch

Das Ansehen von Kinderserien in einer anderen Sprache ist eine der unterhaltsamsten und effektivsten Methoden, um das Hörverständnis und die Sprachkenntnisse zu verbessern. Serien wie “Peppa Pig”, “SpongeBob” oder “Paw Patrol” sind nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich. Durch das regelmäßige Ansehen solcher Serien in Englisch können Kinder den natürlichen Klang und Rhythmus der Sprache aufnehmen. Zudem werden in diesen Serien oft einfache und für Kinder relevante Vokabeln und Phrasen verwendet, die sie im Alltag anwenden können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass viele dieser Serien wiederholende Muster und Lieder haben, die das Lernen fördern und es den Kindern ermöglichen, das Gehörte leichter zu behalten. Es kann auch hilfreich sein, zuerst die Folge in Deutsch und dann in Englisch anzusehen, damit das Kind den Kontext und die Handlung versteht.

Auf Amazon Prime Video findest du viele beliebte englische Kinderserien. Mit einem kostenlosen Probeabo kannst du und deine Kinder das Angebot an englischen Kinderserien ganz entspannt testen.

Hier erhältst du das aktuell beste Angebot mit dem längsten Probezeitraum für ein Amazon-Prime-Video Probeabo.*

7. Englische Kinderlieder hören und nachsingen

Es gibt einen Grund, warum Kinderlieder uns so lange im Gedächtnis bleiben. Sie sind eingängig, rhythmisch und oft mit Bewegungen oder Tänzen verbunden. Englische Kinderlieder sind ein hervorragendes Mittel, um Kindern spielerisch Wörter und Phrasen beizubringen. Von Klassikern wie “Twinkle, Twinkle, Little Star” oder “The Wheels on the Bus” bis zu modernen Hits können diese Lieder den Wortschatz erweitern und das Gehör für den Klang der englischen Sprache schärfen.

Und das Beste daran? Beim Singen und Tanzen wird das Lernen zum reinen Vergnügen. Es kann hilfreich sein, Lieder mit visuellen Hilfsmitteln oder Handlungen zu verknüpfen, um den Inhalt besser zu verstehen und zu behalten.

Auf Amazon Music findest du viele englisch Kinderlieder. Mit einem kostenlosen Probeabo kannst du und deine Kinder das Angebot an englischen Kinderlieder ganz entspannt testen.

Hier erhältst du das aktuell beste Angebot mit dem längsten Probezeitraum für ein Amazon-Music Probeabo.*


UNSER TIPP: Neben aktuellen Charts und deine Lieblingsmusik bietet dir Amazon Music Unlimited eine grenzenlose Auswahl an Babyliedern, Schlafgeschichten und Musik für die nächste Kinderdisko. Hier Gratis-Mobat sichern.*


8. (Lern-)Spiele auf Englisch spielen

Spiele sind eine wunderbare Möglichkeit, das Lernen in einen Wettbewerb und Spaß zu verwandeln. Ob traditionelle Brettspiele wie “Monopoly” in der englischen Version oder digitale Lernspiele – die Möglichkeiten sind endlos. Während des Spielens werden oft unbewusst Vokabeln und Grammatikstrukturen aufgenommen. Die Kinder sind so in das Spiel vertieft, dass sie manchmal gar nicht merken, dass sie lernen. Dabei helfen Spiele nicht nur, den Wortschatz zu erweitern, sondern auch, das Gelernte zu festigen und in einem realen Kontext anzuwenden.

AngebotBestseller Nr. 1
Ravensburger 80543 - Lernen Lachen Selbermachen: Erstes Englisch, Kinderspiel ab 6 Jahren,...*
  • Lernen und Lachen gehören hier zusammen: Bei Erstes Englisch lernen 1 - 4 Kinder ab 6...
  • Der spannende Lernspaß mit lustigen Illustrationen und witzigen Aktionskarten ist optimal...
  • In der Anleitung befindet sich ein QR Code, mit dem die richtige Aussprache der Wörter in...

9. Englische Kinderbücher vorlesen

Das Vorlesen ist eine der intimsten und effektivsten Methoden, um Sprache zu vermitteln. Es gibt eine schier endlose Auswahl an englischen Kinderbüchern, von Märchen und Geschichten bis hin zu Bildungs- und Sachbüchern. Beim Vorlesen lernen Kinder nicht nur neue Vokabeln, sondern auch den Rhythmus, die Betonung und den Klang der englischen Sprache. Ein regelmäßiges Vorlesen kann dazu beitragen, dass Kinder eine natürliche Neugierde und Liebe zur Sprache entwickeln. Außerdem ist es eine wunderbare Gelegenheit für eine Kuschel- und Bindungszeit zwischen Eltern und Kindern.

Unser Buch-Tipp für Kindergartenkinder

Bestseller Nr. 1
The Rainbow Fish*
  • New
  • Mint Condition
  • Dispatch same day for order received before 12 noon

Unser Buch-Tipp für Grundschulkinder

Bestseller Nr. 1
Der Grüffelo: Vierfarbiges Bilderbuch (Beltz & Gelberg)*
  • Der Grueffelo - Bilderbuch 79230 1St.
  • Inhalt: 1 Stück
  • Scheffler, Axel (Autor)

10. Urlaub in einem Englischsprachigen Land

Es gibt nichts Vergleichbares wie das Eintauchen in die Kultur und Sprache eines anderen Landes. Ein Urlaub in einem englischsprachigen Land bietet Kindern die Möglichkeit, das, was sie gelernt haben, in der Praxis anzuwenden. Sie werden Gelegenheiten haben, mit Muttersprachlern zu sprechen, Schilder zu lesen, Menüs zu bestellen und vieles mehr. Diese praktische Erfahrung kann das Selbstvertrauen im Umgang mit der Sprache enorm steigern. Ein solcher Urlaub ist nicht nur bildend, sondern bietet auch eine Fülle von Erinnerungen und Geschichten, die lange nach der Rückkehr geteilt werden können. Für Eltern, die darüber nachdenken, solch eine Reise zu unternehmen, ist die Seite Reisen mit Kindern eine ausgezeichnete Ressource für Tipps und Empfehlungen.

Zum Schluss, erinnere dich immer daran: Das Wichtigste ist, dass dein Kind Spaß hat und sich für die Sprache begeistert. Stress und Druck sind hier fehl am Platz. Wenn du diese Tipps befolgst und die Lernerfahrung angenehm gestaltest, wird dein Kind bestimmt bald flüssig “chatting away” sein.

Übrigens, so wie man Englisch lernen im Alltag für Kinder integrieren kann, kann man das Rechnen üben auch ganz einfach und spielerisch in den Familienalltag integrieren.