Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln – Was du wissen solltest

Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln – Was du wissen solltest

Die Frage, die sich werdende Eltern immer wieder stellen ist sicherlich, ob Stoffwindeln besser als Wegwerfwindeln sind? Welches Modell angenehmer für den Popo des Babys und welches ist einfach günstiger? Schließlich benötigen die Kleinen in der Regel bis zu ihrem 2. oder 3. Lebensjahr eine Windel, wenn auch später nur noch nachts.


Unsere Artikelserie “Babyerstausstattung – Was dein Liebling benötigt” gibt wertvolle Tipps und räumt mit Mythen rund um die Babys Bedürfnissen auf. Folgende Artikel befassen sich mit den wichtigsten Themen rund um die Bedürfnisse in den ersten Tagen mit einem Neugeborenen:

  1. Babykleidung – Was wirklich in die Erstausstattung gehört.
  2. Windel Erstausstattung – Wie viele benötigst du?
  3. Erstausstattung zum Stillen – Ob und was benötigt wird
  4. Das Babyzimmer – Sei richtig organisiert
  5. Kindersitze, Babyschalen & Reboarder  – Sicher im Auto unterwegs
  6. Babytragen & Tragetücher – So trägt es sich sicher und gesund

Stoffwindel oder Wegwerfwindel

Was ist besser Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln Kosten

Ein Neugeborenes kann die Kosten schon einmal sprengen, aber das ist sicherlich bei allen Babys so. Es müssen so viele Dinge gekauft und beachtet werden, da stellen sich Eltern auch die Frage, was eigentlich günstiger ist eine Windel aus Stoff oder eine Einwegwindel? Rechnet man die Anzahl, die man für seinen Sonnenschein benötigt einmal aus, da kann einem schlecht werden. In der Regel, bis ein Baby trocken ist benötigt man eine Vielzahl von Windeln, sodass man gut und gerne auf bis zu 1500 Euro kommen kann.

Bei Windeln aus Stoff muss man jedoch nur die Anschaffungskosten bedenken und wenn man es genauer sieht, die Kosten für die Wäsche. Alles in allem belaufen sich die Gesamtkosten auf etwa 1250 Euro, bis dein Sonnenschein eigenständig auf die Toilette gehen kann. Sicherlich hast du etwas Arbeit mit Windeln aus Stoff, doch diese bieten dir viele Vorteile und du hast eine Kostenersparnis von etwa 250 Euro oder sogar mehr. Einwegwindeln benötigst du in der Regel, bis dein Schatz diese nicht mehr tragen muss, etwa 6000 Stück. Selbstverständlich können es mal ein paar mehr oder auch ein paar weniger sein, das ist aber ganz normal.

Bestseller Nr. 1
Alva Baby-Windeln, wiederverwendbar, waschbar, 6 Windeln 12 liners 6DM44-DE
107 Bewertungen
Alva Baby-Windeln, wiederverwendbar, waschbar, 6 Windeln 12 liners 6DM44-DE*
  • Modisch & Stylisch - Holen Sie sich diese wiederverwendbaren, waschbaren supersaugfähigen...
  • Hohe Qualität, einstellbar, wiederverwendbar und wasserdicht - Äußere Schicht:...
  • Geld Sparen & Umweltfreundlich - Unsere wiederverwendbaren Stoffwindeln wurden für...

Sind Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln ökologischer?

Die Ökobilanz ist eindeutig, denn die Standardwindeln sind keinesfalls so ökologisch, wie dies bei den waschbaren Modellen der Fall ist. Für den saugstarken Zellstoff bei Einwegwindeln werden wertvolle Ressourcen verbraucht. Eine Menge Holz wird hier benötigt. Du musst jedoch nicht glauben, dass dies bei den waschbaren Modellen nicht der Fall ist, jedoch werden diese bei 60 Grad gewaschen und daher handelt es sich hierbei um eine einmalige Anschaffung.

Möchtest du jedoch mit deinem Baby verreisen, wo es oftmals ungünstig ist Wäsche zu waschen, dann kannst du im Notfall auf Öko-Wegwerfwindeln zurückgreifen. Diese schonen ebenfalls die Umwelt und werden ja nur über einen überschaubaren Zeitraum verwendet. Zudem solltest du wissen, dass bei Einwegwindeln nicht nur eine große Menge Holz benötigt wird, sondern auch Energie, Chemikalien und nicht zu vergessen, Wasser.

AngebotBestseller Nr. 1
Eco by Naty, Größe 4, 88 Windeln (2x44), 7–18kg, pflanzliche Premium-Bio‑Windeln mit...*
  • 0% Ölplastik an der Haut
  • Hauptsächlich aus pflanzlichen Materialien hergestellt
  • Reduziertes Risiko für Allergien und Windelausschlag

Vergleich Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln

Es gibt bei beiden Windelarten Vor- und Nachteile, die man vor dem Kauf abwägen sollte. Letztendlich entscheidet bei der richtigen Wahl der eigene Geldbeutel und ob man bereit ist mehr Arbeit zu investieren.

Vorteile Windeln aus Stoff

  • Kostengünstiger
  • Der Popo wird weniger häufig wund
  • Umweltschonender

 Nachteile von Windeln aus Stoff

  • Diese müssen regelmäßig gewaschen werden
Bestseller Nr. 1
Foxy Baby® Waschsack und Windeleimer für Stoffwindeln - Sparpack (Orange)*
  • Wetbag Wasserdicht mit verschweißten Nähten
  • Angenehme Höhe durch runden Deckel (ca. 60cm); Eimer mit abnehmbarem Deckel, leicht zu...
  • Wetbag selbstentleerend in der Waschmaschine, keine schmutzigen Windeln mehr anfassen

 

Vorteile von Einwegwindeln

  • Diese müssen nicht gereinigt werden

 Nachteile von Einwegwindeln

  • Hohe Kosten
  • Nicht umweltfreundlich
  • Oftmals entsteht ein wunder Popo

 Kann man Stoffwindeln und Wegwerfwindeln kombinieren?

Selbstverständlich kannst du diese auch miteinander kombinieren, aber wozu? Windeln aus Stoff rutschen nicht, da sie mit einem Klettverschluss oder Druckknöpfen versehen sind. Sie verfügen zudem über eine Einlage, sodass die Nässe nicht nach außen dringen kann und sie sehen ansprechend aus.

Wegwerf- oder Einwegwindeln sind, was die Saugkraft angeht, ebenso gut. Solltest du dich für beide Arten entscheiden, dann würden doppelten Kosten auf dich zukommen. Die eine richtige Variante wirst du wohl niemals finden, denn letztendlich kommt es darauf an, womit du und dein Baby sich am wohlsten fühlen. Du kannst dir sicher sein, dass bei einer Einwegwindel ebenso mal etwas daneben gehen kann, wie dies bei waschbaren Modellen der Fall ist. Sie sind jedoch beide äußerst schützend. Letztendlich entscheidet der Preis und ob du bereit bist regelmäßig zu waschen.

AngebotBestseller Nr. 1
Pampers Baby Windeln Größe 1 (2-5kg) Premium Protection, 96 Stück, HALBMONATSBOX,...*
  • Das DERMACOMFORT Innenvlies bietet den weichsten Komfort von Pampers. Es nimmt...
  • Windeln mit ausgewählten federweichen Materialien für Pampers sanfteste Berührung auf...
  • Weiche Flexi-Seitenflügel passen sich an das Bäuchlein deines Babys an und sorgen für...

Du kannst natürlich, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, gerade, wenn du das Haus verlässt, beide Windelarten miteinander kombinieren. Hiermit ist gemeint, dass du draußen deinem Sonnenschein Einwegwindeln anziehst und im Haus Stoffwindeln. Es ist jedoch nicht zwangsläufig notwendig. Du solltest auf diese Variante zurückgreifen, wenn du vorher bereits weißt, dass du einige Stunden außer Haus sein wirst. Windeln aus Stoff sollten etwa alle zwei bis drei Stunden gewechselt werden. Es gibt jedoch auch verschließbare Beutel, die du für unterwegs kaufen kannst, solltest du mal ein bisschen länger unterwegs sein.


Unsere Artikelserie “Babyerstausstattung – Was dein Liebling benötigt” gibt wertvolle Tipps und räumt mit Mythen rund um die Babys Bedürfnissen auf. Folgende Artikel befassen sich mit den wichtigsten Themen rund um die Bedürfnisse in den ersten Tagen mit einem Neugeborenen:

  1. Babykleidung – Was wirklich in die Erstausstattung gehört.
  2. Windel Erstausstattung – Wie viele benötigst du?
  3. Erstausstattung zum Stillen – Ob und was benötigt wird
  4. Das Babyzimmer – Sei richtig organisiert
  5. Kindersitze, Babyschalen & Reboarder  – Sicher im Auto unterwegs
  6. Babytragen & Tragetücher – So trägt es sich sicher und gesund

In einem etwas älteren Artikel, der zwar nicht zu dieser Artikelserie gehört, aber dennoch gut passt, erzählen mehr als 10 Mama- und Papa-Blogger von den großen Fehlern bei der Anschaffung ihrer ersten Babyausstattung.

Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln – Was du wissen solltest Pinterest


Schreibe einen Kommentar