Kochen mit Kindern – Ein kulinarisches Abenteuer

Kochen mit Kindern - Ein kulinarisches AbenteuerGastartikel*

Reinlich und gesittet geht es auf keinen Fall zu, wenn Kinder in der Küche hantieren. Doch das gemeinsame Zubereiten von Speisen ist schon für die Allerkleinsten ein sinnlicher Hochgenuss – und den gilt es zu erhalten.

Der frühe Umgang mit Lebensmitteln trägt nämlich dazu bei, dass unser Nachwuchs ein gesundes Essverhalten entwickelt und eine gewisse Selbstständigkeit erlangt.

Weiterlesen …

Rechtzeitig den Schnuller abgewöhnen

Rechtzeitig den Schnuller angewöhnenDie allermeisten Babys sind ruhig und genießen es, wenn sie an einem Schnuller oder ihrem Daumen nuckeln. Jedoch sollte man schon früh darauf achten, dass das Saugen nicht zu viel wird. Zu viel “Schnullerzeit” kann das Gebiss und die Zähne schädigen.

Babys (und auch die Eltern) mögen es, wenn der Schnuller im Mund ist und kräftig genuckelt wird. Schließlich ist das Baby dann glücklich. Und wenn das Baby glücklich ist, dann sind Mama und Papa es meist auch. Trotzdem sollte man darauf achten, dass der Schnuller dem Baby nicht den ganzen Tag angeboten wird.

Rechtzeitig den Schnuller abgewöhnen um Kieferschäden zu verhindern

Studien zeigen, dass Kinder mit dem Schnullernuckeln aufhören sollten, bevor das Milchzahngebiss voll entwickelt ist.

Weiterlesen …

Hilfe gegen Kinder-Wutanfälle: Das kleine Wutmonster

Das kleine Wutmonster Hilfe gegen Wutanfaelle

Als Vater einer dreijährigen Tochter kenne ich sie gut: die kleinen Wutausbrüche.
Diese kleinen Wutausbrüche sind wie ein Sommergewitter. Sie entstehen ganz plötzlich aus guter Laune heraus und sind dann unberechenbar in ihrer Intensität.

So waren wir neulich zu Besuch bei den Großeltern und haben entspannt gemeinsam gegessen, als von der einen auf die andere Minute die Stimmung kippte und meine Tochter sich die Seele aus dem Leib schrie. Der Grund war banal: Ihr Strohhalm hatte de falsche Farbe.

Weiterlesen …