Was erwartet einen bei der Einschulung?

Für Kinder ist der erste Tag an der Schule immer ein ganz besonderer Moment. Aber auch die Eltern beobachten das Geschehen gespannt. Immerhin geht es darum, einen ersten Eindruck zu verschaffen, und gleichzeitig dieses freudige Ereignis so schön wie möglich zu feiern. Worauf es bei der Einschulung ankommt, und wie die Schultüte gepackt sein sollte, werden die nächsten Absätze einmal näher aufzeigen.

Wie läuft die Einschulungsfeier ab, und wer ist eingeladen?

Natürlich ist der erste Schultag ein aufregender Tag für alle beteiligten Personen. Dazu gehören die Eltern, das Kind und die nächsten Verwandten. Großeltern gehören deswegen eigentlich auf die Einladungskarte, und wenn sie nicht dabei sein können, so müssen sie zumindest auf die Feier danach.

Das Zeremoniell an der Schule ist vergleichsweise einfach und folgt immer dem Standardvorgehen. Die Kinder können ein wenig in die Klassenräume schnuppern und das erste Mal mit den neuen Klassenkameraden zusammensitzen. Anschließend gibt es eine kleine Ansprache der Schulleitung, oder der Lehrkraft. Danach noch ein wenig Applaus, der Schulfotograf macht das erste Klassenfoto und im Endeffekt ist die Veranstaltung nach zwei Stunden beendet. Hört sich nach nicht viel an, aber auch dieses Programm benötigt Vorbereitung.

Gerade die Schultüte, also die Tüte voller kleiner Geschenke spielt eine große Rolle und ist für viele Kinder der wichtigste Pluspunkt an diesem Tag. Eine gute Schultüte enthält folgende Dinge:

  • Buntstifte, ein schönes Federmäppchen und andere nützliche Dinge für den Unterricht
  • Süßigkeiten und frisches Obst
  • weitere kleine Geschenke mit Bezug zum schulischen Alltag und zum Lernen


Die Feier nach der Einschulung sorgt für die meiste Freude

Die meisten Kinder empfinden den Tag der Einschulung vor allem als aufregend und als gute Möglichkeit, um schöne Geschenke zu bekommen. Wirkliche Aufregung vor dem ersten Schultag kommt meistens erst am ersten Schultag. Deswegen ist es durchaus sinnvoll, wenn man den Tag der Einschulung noch als einen Feiertag betrachtet. Ein gemeinsames Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen im Kreise der Familie und der engsten Freunde ist ideal. Besonders praktisch ist es natürlich, wenn gute Freunde des Kindes in dieselbe Grundschule oder sogar in dieselbe Klasse gehen. Denn was liegt näher, als die Zusammenlegung beider Feierlichkeiten zu einer großen Party mit viel Spaß und leckerem Essen? So wird der Tag der Einschulung unvergesslich und sorgt dafür, dass den Kindern ein Teil der Angst vor der Schule genommen werden kann.

Die Einschulung hat eine lange Tradition

Der “erste Schultag” ist seit knapp 100 Jahren sehr wichtig. Die Schultüte hat dabei einen praktischen Zweck. Sie soll dem Kind den Tag versüßen, und gleichzeitig ein Hinweis auf den künftigen “Ernst des Lebens in der Schule” sein. Gleichzeitig ist es auch ein Stück des Werdens eines erwachsenen Menschen, der hier feierlich begangen wird. Das alles zusammen macht den Tag der Einschulung zu einem der wichtigsten Tage im Leben eines jungen Menschen. Eltern sollten deswegen genau überlegen, wie und wann und wie groß sie feiern möchten. Dieser großartige Tag ist auf jeden Fall eine gute Gelegenheit, um die ganze Familie einmal zusammenzubringen.

Was erwartet einen bei der Einschulung Pinterest

Schreibe einen Kommentar